Das Geschenk der "Mutterwunde"

  •  Wünschst du dir nichts sehnlicher, als endlich ganz wild, frei, ungezähmt, launisch, chaotisch und verrückt zu sein?
  • Wartest du noch immer auf Anerkennung und Liebe von anderen und machst dich dafür klein?
  • Unterdrückst du Wut und bliebst lieber in deiner Komfortzone "Harmonie"?
  • Möchtest du voll in den Fluss des Lebens, der Liebe und der Fülle eintauchen?
  • Ist es dein tiefster Wunsch, dich als Mutter/Vater endlich mit deinen Kindern voll in Liebe und Harmonie verbunden zu fühlen?
  • Gibt es Teile in dir, die noch immer nicht in Frieden mit deiner Mutter sind?

 

Die Mutter unserer Kindheit steht stellvertretend für das Leben, für Gott, Fülle, Kreativität und Liebe.

Jede/r trägt seine ganz individuelle Mutterwunden in sich, die uns daran hindern, das Leben voll zu empfangen.

Gemeinsam können wir heilen und uns auf den Weg machen, um unser wahres Potenzial zu entfalten.

Befreie dich von falscher Harmonie, Schönreden, Scham und Stillhalten und kehre zurück zu deinen wahren Bedürfnissen und lebe dein Leben frei, freudvoll und aus deiner wahren Kraft!

 

Bist du bereit dazu?

 

Ich lade dich herzlich zu diesen transformierenden Tagen ein!

Erlaube dir alles los zu lassen, was dir nicht mehr dient und entfessle eine neue,
freie und lebendigere Version deines Selbst!
Empfange endlich das Geschenk der Mutterwunde.

 

Auch für mich war die Bewusstwerdung und das Heilen meiner persönlichen Mutterwunde mein Herzensthema und ich habe mich viele Jahre auf allen Ebenen damit auseinander gesetzt. Es führte mich Schritt für Schritt  ins Leben hinein und hin zu mir selbst. Zu Fülle, Verbindung, Freiheit, Lachen und echter Lebendigkeit.
In diesem Workshop erhältst du kraftvolle und erprobte Werkzeuge und Tools, um dich von allen falschen Mustern zu verabschieden und wirklich frei zu sein für DEIN Leben und DEINE Herzenswünsche.

Du wirst dich danach mehr lieben, als jemals zuvor!

 

Befreie dich endlich von allen Bindungen, die dir nicht mehr dienen!

 

Von 04. - 07. Mai 2017
in Reiting /LK Regensburg

(Donnerstag 19 Uhr bis Sonntag 14 Uhr)

 


 

In diesem  Workshop schaffen wir gemeinsam den Raum um tief einzutauchen in die unbewussten Ebenen deiner Mutter-Tochter oder Mutter-Sohn Bindung, damit du all diese hinderlichen Muster und Einschränkungen voll fühlen, annehmen und verabschieden kannst und zwar auf allen Ebenen: Seelisch, emotional und körperlich. Dieses Fühlen öffnet dich wieder ganz für die Liebe, für dein inneres Feuer und für die Hingabe ans Leben selbst. Außerdem lernst du alle Verdrehungen rund um das Thema "Liebe" zu durchschauen und wie du dich echter Liebe wieder öffnen kannst.
Am letzten Tag wirst du diesen neuen Raum mit deiner wahren Essenz erfüllen und die ersten Schritte in die Verkörperung eines neuen Lebens gehen.

                      Ich freue mich auf dich und darauf, dich in deine Kraft, Freiheit und Wildheit

 begleiten zu dürfen! Erlaube dir wirklich FREI zu sein!

 

Klicke aufs Herzchenbild, und du wirst direkt zu Paypal weiter geleitet!
Wenn der Paypal Link nicht funktioniert, sende das Geld an info@Alexandra-Lehmann.de



*Seminarpreis zuzüglich Übernachtung und Verpflegung
*Selbstverpflegung möglich, Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort

im Seminarhaus "Am Himmelsteich" in Reiting vorhanden zum Preis von 10 -30 € pro Nacht.

 

 

Diese Tage können dein Leben wirklich von Grund auf transformieren!

Schenk dir diese einmalige Gelegenheit!

In dieser Form wird es diesen Workshop nicht mehr geben.

 

Ich freue mich auf dich!

 

Herzlichst

Alexandra Lehmann


 

 

Noch etwas mehr zum Thema "Mutterwunde":

Die wenigsten Menschen realisieren, wie stark die Verbindung zu ihren Müttern  mit der eigenen Fähigkeit sich zu entwickeln, glücklich zu sein und das eigene volle Potenzial zu entfalten, verbunden ist.
Ich behaupte sogar, dass ALLE Beziehungen in unserem Leben, sei es zu Geld, zum eigenen Körper, zum Leben, zur Freude, zu Glück in direktem Zusammenhang mit unserer Mutter (und natürlich auch zum Vater) stehen.
Wir sind buchstäblich geprägt darauf, unser Leben so zu leben, wie unsere Mutter. Dazu kommen die bewussten oder unbewussten körperlichen oder seelischen Wunden, die dysfunktionale Elternhäuser in uns hinterlassen und oftmals vom bewussten Erinnern abgekoppelt werden.
Vor allem nicht liebesfähige, kalte, depressive oder überforderte Mütter hinterlassen tiefe Prägungen und Wunden in uns, die, wenn nicht beachtet, in unserm Fühlen und Erleben Defizite, Krankheiten und Stress erzeugen.

 

Die meisten Menschen erlauben es sich nicht einmal einzugestehen, dass sie etwa gar ein Thema mit ihrer Mutter haben. Denn viele verwechseln "Loyalität zur Mutter" mit "loyal mit ihren Wunden zu sein", und so werden wir unwissentlich mitschuldig an unserem eigenen Leid.

 

Aufgrund der grundlegenden Natur der Beziehung zu unseren Müttern wird das Leid, das durch die Mutterwunde ausgelöst wird, über viele Generationen weiter gegeben, bis wir diese Beziehung für unsere Heilung und unser Wachstum erforschen. Wir können diese Welle stoppen.

 

Was ist denn eigentlich die Mutterwunde?

 

Es gibt sie auf zwei Ebenen: Der persönlichen und der kollektiven.

Auf dem persönlichen Ebene hat uns die Mutterwunde schmerzvolle Muster eingeprägt, die aus der Beziehung zu deiner eigenen Mutter stammen, die dich unbewusst dazu bringen, dich selbst zu sabotieren.

Auf der kollektiven Ebene ist die Mutterwunde der Schmerz der weiblichen Unterdrückung, die über Generationen weiter gegeben wurde und die dysfunktionalen Strategien, mit denen Frauen beschäftigt sind, um diesen Schmerz zu bewältigen.

 


 

Die Mutterwunde bewusst zu betrachten birgt große Geschenke für dich!
Erlaube dir, all die unbewussten Fesseln zu durchtrennen, die dich binden!

Fühle, wie sich dein Leben anfühlt, wenn du FREI bist, die zu sein, die du wirklich bist!

 

Ich freue mich auf dich!